§ 4
Die Mitglieder leisten Beiträge, deren Höhe von der Mitgliederversammlung festgesetzt wird.

§ 5
Die Mitglieder sind verpflichtet, den Verein zur Erreichung seiner Ziele zu unterstützen. Sie haben die Satzung einzuhalten und die im Rahmen der Satzung getroffenen Entscheidungen anzuerkennen und zu befolgen.

§ 6
Zu Ehrenmitgliedern können Personen, die sich um den Verein besonders verdient gemacht haben, ernannt werden. Die Ehrenmitgliedschaft wird durch die Mitgliederversammlung beschlossen.

§ 7
Der Gesamtvorstand des Vereins besteht aus dem Vorsitzenden, den beiden Stellvertretern, dem Schatzmeister, dem Schriftführer und bis zu sechs Beisitzern.

Außerdem wird ein Beirat gebildet, dem der Vorstand kraft seines Amtes sowie bis zu sechs weitere Mitglieder angehören.

Bei Stimmengleichheit entscheidet der Vorsitzende mit einer zweiten Stimme.

Vorstand des Vereins im Sinne des § 26 BGB sind: der Vorsitzende, die beiden Stellvertreter und der Schatzmeister. Zur Vertretung des Vereins sind der Vorsitzende allein oder im Verhinderungsfalle die beiden stellvertretenden Vorsitzenden gemeinsam berechtigt. Der Vorstand leitet den Verein und erledigt die laufenden Geschäfte. Die Mitglieder des Vorstandes erhalten für ihre Tätigkeit keine Vergütung.

Der Vorstand wird jedes dritte Jahr von der Mitgliederversammlung gewählt. Die Amtsdauer beträgt drei Jahre. Bis zur Wahl bleibt der Vorstand im Amt und führt die Geschäfte fort. Der Vorstand ist verpflichtet, zweimal im Jahr eine Sitzung des Vorstandes einschließlich des Beirates einzuberufen, von denen eine stattfinden soll zur Beschlussfassung über die Abrechnung des vergangenen Geschäfts­jahres und die andere zur Beschlussfassung über das Programm des neuen Geschäftsjahres.

§ 8
Die Angelegenheiten des Vereins werden - soweit diese nicht vom Vorstand zu besorgen sind - durch Beschlussfassung in einer Versammlung der Mitglieder geordnet.

Die Mitgliederversammlung tritt jedes Jahr einmal zusammen.

Ihr obliegt insbesondere:
a)die Entgegennahme der Tätigkeits- und Kassenberichte,
b)die Entlastung des Vorstandes,
c)die Neuwahl von Vorstandsmitgliedern — alle drei Jahre –
d)die Festsetzung der Mitgliederbeiträge und Aufnahmegebühren
e) die Wahl der zwei Kassenrevisoren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok