SA. 18.01.20 
| Ensemble Almondo
| Neujahrslust
Anneliese-Geske-Haus, Liblar
Beginn: 19:30 Uhr

Mit Mezzosopranistin Ursula Hesse von den Steinen - Alle Musiker (Alvaro Palmen, Anna Isabel Haakh, Martina Horejsi-Kiefer und Daniel Raabe) sind Mitglieder der Gürzenich Orchesters Köln, und wurden als Solisten mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet.

Ursula Hesse von den Steinen wurde in Köln geboren. Während des Studiums an der Hochschule der Künste in Berlin war sie Stipendiatin und absolvierte Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender, Christa Ludwig und Aribert Reimann. Sie wurde mehrmals Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe und sang an den größten Opernhäusern der Welt, wie die Nederlandse Opera Amsterdam, das Theatre de la Monnaie in Brüssel, die Vlaamse Oper Antwerpen, das Theatre Capitole de Toulouse, Opera Bastille in Paris, Staatsoper Berlin, Staatsoper Wien und Tokyo. Sie sang unter berühmten Dirigenten wie Antonio Pappano, Semyon Bychkow, Giuseppe Sinopolli, Riccardo Chailly, Vladimir Jurowski und Pierre Boulez. Mit Werken von W. A. Mozart, R. Schumann und F. M. Bartholdy

Mit freundlicher Unterstützung:

Logo Geske Stiftung

Spielort:

Anneliese-Geske-Haus, Liblar

Eintrittspreise:

Erwachsene: 22,00 Euro
Mitglieder: 19,80 Euro
Schwerbehinderte: 17,60 Euro
Ermäßigt: 11,00 Euro

Ermäßigung für Kinder u. Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler u. Studenten bis 27 Jahre, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte – bei Vorlage des Ausweises

Die Karten gibt es hier: Online oder an den bekannten Vorverkaufsstellen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok